Anmelden

Tore in Unterzahl...

Klar mit 0:12 (0:1/0:6/0:5) unterlag der SCC dem EC Bärlin. Die Bärliner widerlegten dabei die alte Regel, dass man auf der Strafbank keine Spiele gewinnen kann. 


Der EC Bärlin übernahm von Beginn an das Kommando. Die Scheibe lief gut durch die Reihen der Gäste, SCC - Goalie Dietmar Handke konnte sich über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen. Beim SCC klappte nicht viel, meist blieben die Angriffe in der Abwehr der Bärliner hängen. EC-Keeper Mario Kändler musste daher nicht oft ins Geschehen eingreifen. Das Spiel entschieden die Bärliner mit einem Mann weniger auf dem Eis für sich. Alexander Weise (4.), Kai Hummel (24.) und Dirk Franetzki (26.) sorgten jeweils in Unterzahl für eine beruhigende Führung.Nach einem Treffer durch Alexander Weise (27.) bei Fünf gegen Fünf erhöhte Neuzugang Danny Gaab ausnahmsweise in Überzahl auf 0:5 (34.). Auch der zur Halbzeit vorgenommene Torwartwechsel beim EC half den Zebras nicht weiter. Thomas Schwarzmeier hielt seinen Kasten genauso sauber wie sein Vorgänger. Und auf der anderen Seite klingelte es munter weiter. Danny Gaab (39.) und Philipp Grunwald (40.) erzielten die Unterzahltreffer vier und fünf in dem Spiel und das war damit natürlich entschieden.


Im letzten Drittel konnten es die Bärliner ruhiger angehen, was dem SCC zwar weitere Möglichkeiten ermöglichte, ein Treffer blieb ihnen aber verwehrt. Anders der Titelverteidiger, der durch Florian Willer (49., 60.), Kai Hummel (52., 55.) und Thomas Kirchner (50.) noch die Treffer acht bis zwölf zu dem mehr als deutlichen Erfolg für den EC Bärlin nachlegte. Gerüchte nach dem Spiel, dass in den orangefarbenen Trikots keine SCC - Spieler gesteckt hatten, konnten ins Reich der Fabeln verwiesen werden. Denn diejenigen, die auf der Strafbank zu Besuch waren, wurden eindeutig den Zebras zugeordnet ...


Der EC Bärlin zeigte in diesem Spiel sehr deutlich, dass die Meisterschaft nur über sie laufen wird. Die Neuzugänge passen sehr gut in das Team und machen es noch unberechenbarer.


Es gibt weitere Spieltermine. Bis Ende Januar sind nun Meisterspiele terminiert. Diese können unter der Rubrik Landesliga abgerufen werden.


Schiedsrichter: Hagemeister, Schewe


Strafen: SCC 16 + je 10 Arsenault (unsportliches Verhalten), Isokeit (unnötige Härte), EC Bärlin 18 + 5 + Spieldauerdisziplinarstrafe Breitner (unnötoge Härte)


Tore:


03:45 0:1 Weise (K. Kändler, M. Kändler) 5-4



23:37 0:2 Hummel (Gaab, Höhling) 4-5
25:06 0:3 Franetzki (Kirchner) 4-5
26:30 0:4 Weise (Kirchner, Gaab)
33:15 0:5 Gaab (Höhling)
38:45 0:6 Grunwald (Höhling) 4-5
39:09 0:7 Gaab 4-5


48:10 0:8 Willer (Schwarz, Hummel) 4-4
49:26 0:9 Kirchner (Gaab) 4-4
51:27 0:10 Hummel 4-4
54:05 0:11 Hummel (Haak, Schwarz)
59:14 0:12 Willer 

Quelle: 
Radio Eiskalt